Chronik von 2011 bis heute:

Zum Auftakt seines 100 jährigen Jubiläums richtete am 27.04.2013  der Musikverein Friedberg e.V., ein Festbankett im örtlichen Dorfgemeinschaftshaus aus. Der Musikverein lud alle Freunde, befreundeten Vereine, Förderer und Mitglieder herzlich ein.
Begonnen wurde der Festakt mit einer Ehrung der verstorbenen Mitglieder  auf dem Friedhof. Anschliessend marschierte der Festzug zum Dorfgemeinschaftshaus.  In einem abendfüllenden Programm überbrachten Vertreter des Blasmusikverbandes, der regionalen Kommunen, so wie auch die Kirchengemeinde ihre Grußworte. Einen Rückblick auf 100 Jahre Geschichte des Musikvereins gaben der Moderator Egon Oehler und die umfangreiche Bilderausstellung im kleinem Saal.

Ansprache beim Festbankett vom 1. Vorstand Uli Biesenberger

Mit der Ausrichtung des Bezirksmusikfestes des Bezirk II,  im Blasmusikverband Sigmaringen, hatte der Musikverein Friedberg einen hervorragenden Rahmen für sein Vereinsjubiläum geschaffen. Vom 9. bis zum 12.Mai 2013 bestritt der Musikverein Friedberg im Rahmen seines 100 jährigen Jubiläums, sein Frühlings- und Bezirksmusikfest.
Am Donnerstag, den 9.Mai wurde der Vatertag gefeiert. Zum Frühschoppen spielten die Unterwaldhauser - Musikanten, danach folgte die Nachmittagsunterhaltung mit dem Musikverein Ostrach. Zum Festausklang sorgte das Trio Hautnah für gute Stimmung.

Um 19:00 Uhr begann am Samstag, den 11.Mai der Festtag, mit einem Sternmarsch hin zum Dorfgemeinschaftshaus. Teilnehmende Kapellen waren die Lauchertmusikanten Melchingen, der Musikverein Boms, die Stadtkapelle Messkirch, der Musikverein Fulgenstadt, der Musikverein Hosskirch, der Musikverein Denkingen und der Musikverein Illmensee. Anschliessend folgte  ein Marsch, mit allen beteiligten Musikvereinen und Besuchern zum Festzelt. Ab 20:00 Uhr begann der Stimmungsabend mit der Föhrenberger Blasmusik.

 Am Sonntag, den 11. Mai feierte der Musikverein Friedberg zusammen mit dem Bezirk II im Blasmusikverband Sigmaringen, das Bezirksmusikfest 2013. Um 9:30 Uhr wurde ein Festgottesdienst, umrahmt vom  “Der Junge Chor Bolstern”, abgehalten. Zum Früschoppen spielte der Musikverein aus Thalheim, ehe es dann um 13:30 Uhr mit dem großen Festumzug und anschließendem Gesamtchor weiter ging.

Höhepunkt des Festumzug und des Gesamtchor war die Überreichung der Pro-Musica-Plakette. Diese Auszeichnung der Bundesrepublik Deutschland für instrumentales Musizieren wird seit 1968 aus Anlass des 100-jährigen Bestehens einer Musikvereinigung verliehen. Die Plakette ist ein Pendant zum Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, wie Landrat Dirk Gaerte ausführte. „Erstklassige Musikanten verdienen es, erstklassig ausgezeichnet zu werden“, sagte er und übergab dem Vorsitzenden des Musikvereins Friedberg, Uli Biesenberger im Namen des Landkreises und im Auftrag des Bundespräsidenten“ die Plakette.

Muskalischer-Gruß

Der musikalischer Gruß vom Gesamtchor

Im Anschluß sorgte der Musikverein Hohentengen für Unterhaltung und mit dem im Anschluss folgenden Musikverein Blochingen endete das Frühlings- und Bezirksmusikfest 2013 des Musikverein Friedberg.

Am 23.01.2011 verstarb unser langjähriger Musikkamerad Max Heinzle.
Am 13.03.2011 verstarb unser Ehrenmitglied Erwin Oehler.

nächster Termin:

  Die Friedberger Musikanten
                         im Radio

Konzept, Programmierung, Layout © by MV Friedberg 2017
                                webmaster@mv-friedberg.de