KONTAKT Matthias Klein Wolfgässle 6 88348 Friedberg Tel.: 0152 3106 6394 vorstand@mv-friedberg.de
NÄCHSTER AUFTRITT Ist uns selber ein Rätsel. Gesundheit geht vor. COVID19
Der Musikverein Friedberg hat bei seiner Hauptversammlung Matthias Klein als Nachfolger von Uli Biesenberger zum neuen Vorsitzenden gewählt. Neuer Stellvertreter ist Michael Kugler, der das Amt von Peter Bachhofer übernimmt. Michael Schlegel wurde zum Ehrenmitglied des Musikvereins ernannt.Nach 15 Jahren als Vorsitzender stellte Uli Biesenberger bei der Hauptversammlung sein Amt zur Verfügung. Der Musikverein bedankte sich bei ihm für sein Engagement und schenkte Biesenberger und seiner Familie einen Gutschein für das Ravensburger Spieleland. Biesenberger rückt stattdessen als aktiver Beisitzer in den Ausschuss. Zum Ausschuss gehören außer ihm auch die Mitglieder Daniel Schneider, Hubert Knäpple und Simon Käppeler. Als passive Beisitzer wurden Jürgen Oswald, Harald Bayer und Christian Knoll wiedergewählt. Das Amt der Jugendleiterin übernimmt Celine Acker von Simon Käppeler, Stellvertreter ist Benjamin Bellgardt. Harald Dürr wurde als Kassier wiedergewählt. Kassenprüfer bleibt Wilfried Ostermaier.Im letzten Bericht als Vorsitzender blickte Uli Biesenberger hauptsächlich auf das Vereinsjahr 2017 mit vielen Auftritten und Veranstaltungen zurück. Außerdem bedankte er sich bei allen, die in irgendeiner Form den Verein unterstützen. Simon Käppeler berichtete zum letzten Mal als Jugendleiter der Friedberger Musikanten über den dreitägigen Hüttenaufenthalt in Österreich der Jungmusikanten zwischen zwölf und 19 Jahren. Viel lob gab es auch für die Montag-Abend-Polka-Gang unter der Leitung von Jürgen Reiß. Dort treffen sich alle jungen, aktiven Musikanten, die Spaß am gemeinsamen musizieren haben. Dirigent Hans Hummel ehrte die fleißigsten Probebesucher. Uli Biesenberger und Fred Ostermaier fehlten in nur einer Probe.
HAUPTVERSAMMLUNG 29. Juli 2018 ZEITUNGSBERICHT
EHRUNGEN DER JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 21. MÄRZ 2019 GASTHOF HIRSCH FRIEDBERG
Musikverein Friedberg ehrt zahlreiche Mitglieder - Zeitungsbericht Der Musikverein Friedberg e.V. hat am 21. März 2019 die Generalversammlung für das Vereinsjahr 2018 im Gasthaus Hirsch in Friedberg abgehalten. Manfred Birkler, Ehrenvorsitzender des Blasmusikverbandes Sigmaringen, ehrte dabei zahlreiche Mitglieder. Theresa Oswald, Kathrin Pfeiffer, Benjamin Bellgardt und Christian Menner erhielten die Ehrennadel in Bronze für 10 Jahre aktive Tätigkeit. Für 20-jährige aktive Tätigkeit in der Kapelle konnten Beate Kugler, Sonja Wäscher, Katja Jäggle und Daniel Schneider die Ehrennadel in Silber entgegennehmen. Uli Biesenberger wurde mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und einem Ehrenbrief ausgezeichnet. Er ist bereits seit 40 Jahren im Verein als Musikant aktiv. Für die 10-jährige Tätigkeit im Verein konnten Christian Knoll für sein Amt als Beisitzer und Matthias Klein für sein Engagement als Jugendleiter die Fördernadel in Bronze mit Urkunde verliehen werden. Wilfried Öhler erhielt für sein Amt als Kassenprüfer die Fördernadel in Silber mit Urkunde für 15-jährige Tätigkeit. Simon Käppeler durfte diese Fördernadel für sein Amt als Jugendleiter überreicht werden. Wilfried Ostermaier, der das Amt des Kassenprüfers ausübt, wurde von Manfred Birkler mit der Fördernadel in Gold mit Urkunde für 20-jährige Tätigkeit ausgezeichnet. Vorsitzender Matthias Klein und sein Stellvertreter Michael Kugler sprachen allen Geehrten große Anerkennung und Dankbarkeit aus. Matthias Klein blickte in seinem Bericht auf die weltlichen und kirchlichen Auftritte und Veranstaltungen im Jahr 2018 zurück. Er bedankte sich bei den zahlreichen freiwilligen Helfern und Unterstützern des Vereins, ohne die Anlässe, wie das jährliche Frühlingsfest, nicht möglich wären. Der Musikverein Friedberg geht verstärkt auf die Suche nach passiven Mitgliedern und freut sich über jedes fördernde und passive Mitglied, um das Rückgrat des Vereins stärken und seine Zukunft sichern. Kassier Harald Dürr zeigte einen gestiegenen Kassenstand auf. Wegen vorbildlicher Kassenführung konnte Wilfried Öhler einer Entlastung nur zustimmen. Der stellvertretende Jugendleiter Benjamin Bellgardt berichtete von den Aktivitäten der Jungmusikanten, die dieses Jahr wieder einen Hüttenaufenthalt planen. Dirigent Hans Hummel ehrte die fleißigsten Probenbesucher. Alfred Ostermaier fehlte bei nur einer von insgesamt 37 Proben und erhielt ein kleines Dankeschön.
FRIEDBERGER FRÜHLINGSFEST 2019
Frühlingsfest unter neuer Vorstandschaft mit zahlreichen Besuchern - Zeitungsbericht Der Musikverein Friedberg und der Förderverein des Musikvereins können auf ein erfolgreiches Frühlingsfest 2019 mit zahlreichen Besuchern und bestem Wetter zurückblicken. Auch die neue Vorstandschaft des Musikvereins hat es geschafft, allen ein fröhliches Lachen auf die Lippen zu zaubern, weil das Fühlingsfest durch viele vorab geleistete Planungen und Arbeiten reibungslos ablaufen konnte. Eröffnet wurde das Fest am Vatertag mit dem Frühschoppen, bei dem der angebotene Mittagstisch wieder reichlich über die Theke ging. Das Zelt war wie jedes Jahr von vielen Besuchern gefüllt, die bis spät abends noch mit der Band Midnight Special gefeiert haben. Am Freitag fand der 3. Friedberger Zeltflohmarkt statt, bei dem auch in diesem Jahr wieder alle Stände ausverkauft waren. Aber der Fokus lag nicht nur auf dem Stöbern und Kruschteln. Die kleinen Besucher wurden bei strahlendem Sonnenschein durch eine Hüpfburg, das Kinderschminken und eine Show des Zauberers „Mischter Toscana“ sehr gut unterhalten. Natürlich gab es auch für alle Hungrigen und Durstigen ein reichhaltiges Getränke- und Speiseangebot, unter anderem wieder unseren deftigen Wurstsalat. Am Sonntag, dem Tag der Blasmusik stand neben der Blasmusik unser großes Traktortreffen im Mittelpunkt. Da in diesem Jahr so viele Oldtimer wie schon lange nicht mehr ausgestellt wurden, verwandelte sich unsere Festwiese in einen regelrechten Schauplatz der verschiedensten Modelle. Gerne wurden auch wieder unsere traditionellen Motivtassen als Gastgeschenk für jedes ausgestellte Fahrzeug angenommen. Natürlich ist ein so tolles Fest nur mit Unterstützung von vielen Helfern und Gönnern möglich. Neben den rund 30 aktiven Vereinsmitgliedern trugen über 60 Helfer mit diversen Arbeitsdiensten zum Gelingen des Frühlingsfestes bei. Auch unsere Kuchenspenden und die Toleranz aller Anwohner sind nicht selbstverständlich. Hierfür möchten sich die Friedberger Musikanten recht herzlich bedanken und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder mit Unterstützung rechnen können.
HAUPTVERSAMMLUNG 31. JANUAR 2020 Fördermedaillen und fröhliche Feste - ZEITUNGSBERICHT
Die Mitglieder des Musikvereins Friedberg haben sich kürzlich im Gasthaus Hirsch in Friedberg getroffen, um bei ihrer Generalversammlung Rückschau und Ausblick zu halten. Der Vorsitzende Matthias Klein ließ in seinem Bericht das Jahr 2019, weltliche und kirchliche Auftritten Revue passieren. Dabei stellte sich das Frühlingsfest wieder als eine erfolgreiche Größe war. Er bedankte sich bei seinen Mitgliedern für das gezeigte Engagement und bei den Helfern sowie Unterstützern des Vereins. Dank dieser Unterstützung konnte der Schatzmeister Harald Dürr von einem Zuwachs der finanziellen Mitteln berichten, was auch notwendig ist, denn in diesem Jahr steht mit der Anschaffung neuer Uniformen ein finanzieller Kraftakt bevor. Lob für die gute Kassenführung gab es von Wilfried Öhler, der als Kassenprüfer fungierte und der Versammlung die Entlastung vorschlug. Der stellvertretende Jugendleiter Daniel Schneider berichtete über die Aktivitäten der Jungmusikanten und gratulierte Kathrin Pfeiffer, Theresa Oswald und Lena Kugler zur erfolgreichen D1-Prüfung. Zum erfolgreichen Auftritt gehört auch der regelmäßige Probenbesuch. Deswegen ehrte Dirigent Frank Zimmermann auch im Namen seines erkrankten Kollegen Hans Hummel die fleißigsten Probenbesucher, bei denen Heike Biesenberger glänzte, die bei allen 29 Proben anwesend war. Bei den anstehenden Wahlen wurden Celine Acker als Schriftführerin und Wilfried Öhler als Kassenprüfer in ihren Ämtern bestätigt. Für das neue Vereinsjahr präsentierte Matthias Klein wieder einen gut gefüllten Terminkalender. So steht zur Saisoneröffnung am 5. April der „Fröhliche Sonntagmorgen“ an und vom 21. bis 24. Mai gibt es eine weitere Auflage des Friedberger Frühlingsfestes. Weitere interessante Auftritte sind bei der Landesgartenschau in Überlingen, beim Kreismusikfest in Scheer und beim Winzerfest in Meersburg fest terminiert. Die Generalversammlung war auch der Anlass für Ehrungen. So zeichnete der Bezirksvorsitzende des Blasmusikverbandes Sigmaringen, Harald Dürr, für 20 Jahre vorbildliche Arbeit als Schatzmeister mit der Fördermedaille in Gold aus. Uli Biesenberger war von 1999 bis 2003 stellvertretender Vorsitzender und dann bis 2018 der erste Mann des Musikverein Friedberg. Bis heute ist er als Ausschussmitglied und leidenschaftlicher Musiker am Geschehen des Vereins aktiv beteiligt. Für dieses vorbildliche Engagement im Ehrenamt wurde er zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt. KLICKE HIER FÜR WEITERE BILDER
Michael Kugler mit den beiden Geehrten Uli Biesenberger und Harald Dürr sowie dem Vorsitzenden Matthias Klein (von links).